Wie macht man Kartoffelpuffer wenn man (noch) keine Reibe hat? Genau, man schneidet die Kartoffel von Hand in feine Streifen. Was sich ziemlich gestört anhört haben wir tatsächlich gemacht – es waren zum Glück nur zwei Kartoffeln.

Spätestens seit London bin ich ein kleiner Fan von Eggs Benedict und es war nur noch eine Frage der Zeit bis ich das selbst mal Zuhause nachmache. Die Zeit ist nun gekommen, jedoch wurde mal wieder so Einiges über den Haufen geworfen. Der Muffin wurde zum Kartoffelpuffer, der Schinken zum knusprigen Bacon und die klassische Hollandaise wurde saisongerecht mit Bärlauch verfeinert.

Und ich sage euch, es war echt ‘ne Prozedur. Die Kartoffeln zu schneiden..und die Hollandaise. Ja, die Hollandaise.. Ich bin grundsätzlich kein Genie wenn’s darum geht den Schneebesen zu schwingen – und zwar so schnell wie möglich. Tja, ich dachte ich mach’s mir einfach und versuch es mal mit einer Methode, die ich vor kurzem entdeckt habe: Alle Zutaten zusammen in einen kalten Topf, ganz langsam unter Rühren erhitzen, bis es emulgiert. Dass der erste Versuch gleich so super wird hatte ich ja nicht gedacht, aber wenn man versehentlich den Topf nochmal auf die warme Platte stellt dann war jede Bemühung und jeder noch so kleine Hollandaise-Trick umsonst – bye bye Emulsion. Das Ganze hat sich letztenendes wieder getrennt, ich habe es gerade noch so hinbekommen wenigstens einen Esslöffel fürs Foto zu retten. Merkt ja keiner :D! Lecker war’s trotzdem und gelernt haben wir auch was: Stell niemals die Hollandaise auf den heißen Herd! Und ja, eine Reibe besorgen wir uns auch bald!

ZUTATEN

Für 2 Personen

Für den Kartoffelpuffer

2 große Kartoffeln, mehlig kochend

1/2 Zwiebel

1 Ei

Salz, Pfeffer, Mehl

Für die Hollandaise

2 Eigelb

120g Butter

2-3 TL Zitronensaft, Essig oder Reduktion

3-4 große Blätter Bärlauch

Salz, Pfeffer

Sonstiges

2 Scheiben Bacon

2 Eier

Essig, Salz

      ZUBEREITUNG

  1. Die Kartoffel schälen, waschen und reiben. Zwiebeln in kleine Würfel schneiden.
  2. Die Eier, etwas Mehl, Salz und Pfeffer mischen, die Kartoffeln und die Zwiebeln dazugeben und nochmals gut mischen.
  3. In einer Pfanne von jeder Seite etwa 4 Minuten ausbacken, dann mit einem Tuch abtupfen.
  4. Den Bacon kross anbraten und ebenfalls etwas abtupfen.
  5. Für die Hollandaise den Bärlauch in feine Streifen schneiden. Die anderen Zutaten, wie oben beschrieben, in einen kalten Topf geben und langsam unter Rühren erhitzen. Kurz bevor die Sauce andickt den Bärlauch dazugeben.
    Achtung: Die Hollandaise darf nicht kochen und sollte sobald sie dick genug ist gleich vom Herd genommen werden!
  6. In einem Topf Wasser mit etwas Essig und Salz zum Kochen bringen, dann wieder runter drehen bis es siedet. Mit einem Schneebesen einen Strudel rühren. Wenn dieser den Boden erreicht hat das Ei langsam hinein gleiten lassen. Nicht mehr rühren!
  7. Den Bacon auf den Kartoffelpuffer geben, das Ei darauf. Die Hollandaise auf das Ei geben und mit ein paar Bärlauchstreifen und Spargelspitzen servieren.

 

Guten Appetit!