Schon seit wir denken können gibt es jedes Jahr Plätzchen zu Weihnachten. Meistens sind das so viele, dass man auch im neuen Jahr noch immer welche auf dem Küchentisch stehen hat und immer wieder mal reingreift. So richtig weg geht bei uns der Winterspeck also nie.

Dieses Jahr ist das erste Jahr in dem wir gemeinsam “so richtig” in die Vorweihnachtszeit starten. Niemand mehr da der einem Plätzchen backt, Weihnachtsdeko muss man sich erstmal selbst zulegen und Platz für einen großen Weihnachtsbaum haben wir irgendwie in der Wohnung auch nicht. So fühlt sich also die Weihnachtszeit an, wenn man nicht mehr Zuhause wohnt: Man muss sich um alles selbst kümmern. Auch um’s Plätzchen backen. Dementsprechend standen wir letztes Wochenende eigentlich den ganzen Tag in der Küche und haben gebacken was das Zeug hält. Herausgekommen sind einige tolle “Bretle”, wie man bei uns sagt. Die besten sind ja meistens die mit Schokolade, findet ihr nicht auch? Deswegen durften die bei uns auch nicht fehlen!

Die weiße Schokolade, die sowieso schon ein ganze Weile in der Schublade liegt, wurde zu leckeren (aber leider nicht so schönen) Makronen verarbeitet. Aus der dunklen Schokolade sind Mohn-Brownies entstanden, die ruckzuck weg waren. Ist übrigens auch unser liebstes Brownie-Rezept!

ZUTATEN

Weiße Schoko-Makronen

Für etwa 25 Stück

2 Eiweiß

100g Puderzucker

1 Prise Salz

100g gemahlene Haselnüsse

100g weiße Schokolade

etwa 25-30 Oblaten

Mohn-Brownies

Für etwa 30 Stück

130 g Butter

270 g Zartbitterschokolade

150g Zucker

60 g Mehl

40 g Mohn

2 Eier

1/2 Orange

1/4 Teelöffel Backpulver

       ZUBEREITUNG

      Weiße Schoko-Makronen

  1. Den Backofen auf 150 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
  2. Die Schokolade fein raspeln.
  3. Das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen, wenn es beginnt fester zu werden langsam den Puderzucker einrieseln lassen.
  4. Die Schokolade sowie die Haselnüsse unterheben, dann die Masse mit einem kleinen Löffel auf die Oblaten verteilen und für etwa 15 Minuten backen.

      Mohn-Brownies

  1. Den Backofen auf 175 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
  2. Die Schokolade gemeinsam mit der Butter in einem Topf schmelzen, dann den Zucker unterrühren und abkühlen lassen.
  3. Das Mehl mit dem Mohn und Backpulver mischen.
  4. Die Eier und den Abrieb + Saft der Orange unter die Schokoladen-Butter-Masse rühren, diese dann zur Mehl-Mohn-Mischung geben.
  5. Alles verrühren, sodass ein Teig entsteht. Dann für etwa 20 Minuten im Ofen backen.

Guten Appetit!